Sportwetten Einzahlung – wie kann man ein Wettkonto aufladen?

Nicht zuletzt auch an der Vielfalt der angebotenen Zahlungsarten lassen sich die ernsthaften Absichten eines Wettanbieters erkennen; entsprechend werden von den etablierten Buchmachern zahlreiche Möglichkeiten angeboten, mittels derer das eigene Wettkonto bestückt werden kann. So ist es keine Seltenheit, dass den Kunden mehr als zwanzig verschiedene Optionen zur Verfügung stehen – angesichts einer solchen Auswahl kann es schon einmal Probleme bereiten, sich für eine der offerierten Möglichkeiten zu entscheiden.
 

Bei einigen Zahlungsarten fallen Gebühren an

Ein Großteil der Tipper wird solchen „Schwierigkeiten“ wahrscheinlich nur mit einem Achselzucken begegnen; da von vielen Menschen im täglichen Zahlungsverkehr ohnehin immer wieder auf die jeweils bevorzugte Variante zurückgegriffen wird, dürfte natürlich auch bei der Aufladung des Wettkontos kein abweichendes Verhalten zu verzeichnen sein. Dies gilt zumindest dann, wenn der Buchmacher der Wahl die gewünschte Zahlungsart kostenfrei stellt – bei den seltenen Ausnahmen sollte dann schon der Rückgriff auf eine Alternative in Erwägung gezogen werden.

 

Rufzeichen → die Testergebnisse im Bereich Einzahlungen

 

So wird beispielsweise von Bwin auf Einzahlungen per Kreditkarte eine Gebühr von 2% erhoben; wird dagegen eine andere Zahlungsart genutzt, fallen für den Kunden keinerlei Kosten an. Bei Konkurrenten wie Bet365 werden dagegen sämtliche Zahlungsströme ohne jegliche Spesen abgewickelt: Wer also auf die Nutzung der Kreditkarte besteht, dürfte insbesondere bei höheren Beträgen hier deutlich besser aufgehoben sein.

 

Schnell ist nicht gleich schnell

Prinzipiell gibt es jedoch eigentlich keinen Grund, auf eine bestimmte Zahlungsart zu bestehen: Mit Ausnahme der klassischen Banküberweisung wird das eingezahlte Geld schließlich in allen Fällen innerhalb weniger Sekunden dem Kundenkonto gutgeschrieben. Lästige Verzögerungen gehören hier schon seit vielen Jahren der Vergangenheit an – und selbst wer nicht auf die Nutzung des eigenen Girokontos verzichten möchte, kann per „Sofortüberweisung“ – wie es der Name schon vermuten lässt – sofort über den Überweisungsbetrag verfügen.

Bet365 Wettkonto Einzahlungen
Bild oben:

Ein kleiner Auszug aus den Einzahlungsmöglichkeiten beim Wettanbieter Bet365. Diese und auch alle anderen unterschiedlichen Möglichkeiten, um ein Wettkonto aufzuladen, sind beim britischen Wettanbieter absolut spesenfrei und verursachen damit keinerlei weitere oder versteckte Kosten

Da bei dieser Methode jedoch, ebenso wie bei den Anbietern von elektronischen Geldbörsen (Skrill, Neteller, PayPal), zunächst einmal der Zugriff auf das jeweilige Konto erforderlich ist, wird von dieser Einzahlungsmethode unwesentlich mehr Zeit in Anspruch genommen. Während hier also eine Bearbeitungszeit von etwa einer Minute zu erwarten ist, füllt sich das Konto mittels Kreditkarte häufig schon durch zweimaliges „Klicken“ auf.

 
SuperLenny Einzahlungen

Reiche Auswahl an Zahlungsarten: der Wettanbieter SuperLenny stellt seinen Wettkunden eine ganze Reihe an unterschiedlichen Zahlungsmethoden zur Verfügung, mit denen man sein Wettkonto sicher, rasch und einfach aufladen kann.

 
Wer also dazu neigt, seine Tipps stets auf den allerletzten Drücker zu platzieren, nimmt im Zweifelsfalle seine VISA- oder MasterCard zur Hand: Dieser Schnelligkeitsvorteil ist insbesondere für Fans von Livewetten interessant, bei denen dann eben doch immer wieder Sekundenbruchteile über den Erfolg entscheiden.

 

Ohne Spuren im Netz bezahlen

Zwar wenden sämtliche Wettanbieter im elektronischen Zahlungsverkehr höchste Sicherheitsrichtlinien an, dennoch gibt es noch immer Sporttipper, die bei Überweisungen im Internet ein ungutes Gefühl beschleicht. Diese greifen dann mit Vorliebe auf die Paysafecard zurück, da hier eine vergleichsweise anonyme Zahlung ermöglicht wird, die zudem auch nicht unmittelbar auf Kontoauszügen und Abrechnungen nachvollzogen werden kann.

 

 

Bei vielen Nutzern ist diese Methode jedoch nicht zuletzt auch deshalb beliebt, weil sie es mühelos gestattet, dass eigene Budget zu limitieren. Da eine gänzlich unkomplizierte Belastung der Kreditkarte in nahezu beliebiger Höhe manchmal einfach zu verführerisch ist, kann hier tatsächlich nur der vorab bezahlte Betrag verwettet werden – Tippern, denen es gelegentlich ein wenig zu oft in den Fingern juckt, kann die Paysafecard deshalb nur empfohlen werden: Natürlich kommen hier auch alle anderen Zahlungsmethoden infrage, die auf ein Prepaid-Verfahren setzen.

 

Auszahlungswunsch beachten

Eine sorgsam Auswahl der Einzahlungsmethode ist schließlich auch dann geboten, wenn der spätere Wettgewinn auf einem ganz bestimmten Zahlungsweg entgegengenommen werden soll: Von den Wettanbietern wird hier nämlich mehrheitlich nur jene Variante angeboten, über die auch die Aufladung des Wettkontos vonstatten ging. Alternativ kann zwar in allen Fällen auf die Überweisung auf das Bankkonto zurückgegriffen werden – bis das Geld auf diesem dann aber tatsächlich in Empfang genommen werden kann, ist häufig schon etwas Geduld gefragt.

Achtung: Auch wenn dies keinesfalls üblich ist, ist bei dem einen oder anderen kleineren Buchmacher gern auch einmal die Auszahlung des Neukundenbonus an eine bestimmte Einzahlungsart geknüpft.

 
Bet3000 Wettkonto Einzahlungen

Abbildung oben: auch der deutsche Buchmacher Bet3000 stellt eine reiche Auswahl an Zahlungsmethoden zur Auswahl – während man bei Wettkonto Einzahlungen aus den vollen Möglichkeiten schöpfen kann, beschränkt sich die Auszahlung der Wettgewinne allerdings auf den klassischen Weg der Banküberweisung.

 
Trotz der angerissenen Besonderheiten, stellt die Wahl der bevorzugten Zahlungsmethode letztendlich fast immer nur eine individuelle Geschmacksfrage dar; immerhin sind zumeist kaum bedeutsame Unterschiede zu erkennen, die eine bestimmte Variante als besonders ratsam erscheinen lassen. Bezüglich der entscheidenden Punkte „Sicherheit“ und „Schnelligkeit“ können – abgesehen von der erwähnten Banküberweisung – alle Zahlungsarten bedenkenlos und ohne Abstriche empfohlen werden.

 

Sportwetten Auszahlung – wie werden Wettgewinne ausgezahlt

 

Alle häufigen Fragen aus dieser Themengruppe

Sportwetten Einzahlung – wie kann man ein Wettkonto aufladen?
Sportwetten Einzahlung ohne Spesen – Wettkonto spesenfrei aufladen
Wettanbieter Einzahlung mit Kreditkarte – ohne Spesen einzahlen
Sportwetten ohne Kreditkarte – alternative Zahlungsmöglichkeiten
Kann man beim Wettanbieter per Lastschrift / ELV einzahlen?
Welche Wettanbieter bieten Click2pay als Zahlungsmethode?
Welche Wettanbieter bieten Giropay als Zahlungsmethode?
Sofortüberweisung bei Sportwetten Einzahlung – welche Anbieter?
Welche Wettanbieter bieten ClickandBuy als Zahlungsmethode?
Wetten mit Paysafecard Guthaben – bei welchem Wettanbieter?
Bei welchem Wettanbieter kann man mit Bitcoins einzahlen?
Sportwetten Ratgeber: alle häufigen Fragen im Überblick

 

About the Author

Heinz
Heinz ist seit mehr als 25 Jahren im Geschäft mit Sportwetten tätig. Vom einfachen Kassenpersonal im Wettshop bis zum CEO eines großen internationalen Wettanbieters hat er dabei alle Stationen in diesem Business durchlaufen. Seit 2008 ist Heinz als Berater in der Wettbranche aktiv und widmet sich in erster Linie dem Testen und Vergleichen der verschiedenen Wettanbieter im Internet.

Post a Reply

Top