Sportwetten Einzahlung ohne Spesen – Wettkonto spesenfrei aufladen

Sporttipper sind natürlich bemüht, dass nach Möglichkeit der Betrag, der auf ein Konto eingezahlt wird, auch ohne Abzüge für das Wetten zur Verfügung steht. Allfällige Gebühren für eine Einzahlung spielen bei der Wahl des Wettanbieters natürlich eine große Rolle. Allgemeine Aussagen sind schwierig, da die verschiedenen Buchmacher nicht nur zahlreiche und unterschiedliche Einzahlungsmöglichkeiten anbieten, sondern auch gelegentlich Gebühren für eine bestimmte Einzahlungsart verrechnen.

 
rufzeichendie Testergebnisse im Bereich Einzahlungen
 

Zusätzlich muss bemerkt werden, dass die hier untersuchten Spesen ausschließlich die Wettanbieter betreffen. Sonstige Kosten, die von den jeweiligen Bankinstituten, zum Beispiel im Falle einer Überweisung, oder Online-Bezahldiensten verrechnet werden, sind nicht berücksichtigt. Es geht ausschließlich um Spesen, die von den Online-Bookies verlangt werden.

Bet365 hat sich beim großen Sportwettentest zum Sieger im Bereich der Einzahlungen gekürt. Vor allem der Umstand, dass der britische Bookie bei keiner seiner Einzahlungsarten eine Gebühr verlangt, hat uns überzeugt. Egal, ob mit Kreditkarte, eine Banküberweisung, Paysafe Card oder anderen Online-Bezahlsystemen wie Moneybookers (Skrill) oder Neteller, bei Bet365 werden keinerlei zusätzliche Spesen des Bookies fällig.

 

 

Ähnliches gilt für Sportingbet. Auch beim britischen Online-Buchmacher sind für Einzahlungen keine Gebühren zu bezahlen. Der Betrag, mit dem das Wettkonto aufgeladen wird, steht zu 100 Prozent auch für das Wettvergnügen zur Verfügung.

 

Welche Wettanbieter verrechnen für welche Einzahlungsarten Spesen oder Gebühren?

Wettanbieter ohne Spesen Wettanbieter mit Spesen

Bet365, Sportingbet, Tipico, Digibet, Bet3000, Ladbrokes, Betvictor, Mybet

Interwetten (2%), Bwin (2%), Betsafe (2,5%), Expekt (2%, ab 100€ kostenlos), Bet-at-Home (2%), Unibet (2,5%), Betsson (2,5%)
   
Bet365, Sportingbet, Tipico, Digibet, Bet3000, Ladbrokes, Betvictor, Bwin, Betsafe, Expekt, Bet-at-Home, Betsson Mybet (2%), Interwetten (3%), Unibet (3%)
Bet365, Sportingbet, Tipico, Digibet, Bet3000, Ladbrokes, Betvictor, Mybet, Interwetten (ab 300 Euro), Bwin, Betsafe, Expekt, Bet-at-Home, Unibet, Betsson Interwetten (Bankspesen der Empfängerbank),
Sportingbet, Tipico, Digibet, Ladbrokes, Betvictor, Mybet, Bwin,
Bet365, Sportingbet, Tipico, Bet3000, Ladbrokes, Betvictor, Mybet, Bwin, Betsafe, Unibet, Betsson Interwetten (2%)
Bet365, Sportingbet, Tipico, Digibet, Bet3000, Ladbrokes, Mybet, Expekt, Betsson Interwetten (3%), Unibet (3%)
Bet365, Sportingbet, Tipico, Digibet, Ladbrokes, Betvictor, Mybet, Bwin, Betsafe, Expekt, Bet-at-Home, Unibet, Betsson Interwetten (2%)
Bet365, Sportingbet, Bwin, Betsson
Bet365, Sportingbet, Tipico, Bet3000, Ladbrokes, Betvictor, Mybet, Interwetten, Bwin, Betsafe, Expekt, Bet-at-Home, Unibet, Betsson
Wettanbieter ohne Spesen Wettanbieter mit Spesen

Tipico bittet seine Kunden bei all seinen zahlreichen Einzahlungsvarianten ebenfalls nicht zu Kasse. Auch der in Deutschland sehr beliebte Bezahldienst Paypal oder die speziell für österreichische Kunden verfügbare Einzahlung wie Paybox sind gebührenfrei.

 

Der Großteil der Bookies verrechnet keinerlei Spesen bei Einzahlungen

Wer sein Konto kostenfrei aufladen will, ist auch bei Digibet gut aufgehoben. Der jüngste Neuzugang im Sportwetten Test punktet sowohl mit zahlreichen Möglichkeiten, das Wettkonto aufzuladen als auch damit, dass keine zusätzlichen Spesen fällig werden.

Im Vergleich zu den Top-Bookies bietet Bet3000 nicht ganz so viele Einzahlungsmöglichkeiten an, allerdings können mit Kreditkartenzahlung, Banküberweisung oder Prepaid-Karten die beliebtesten Wege zur Aufladung des Wettkontos beschritten werden. Gebühren fallen keine an.

 

 

An sich bietet Ladbrokes zahlreiche Möglichkeiten an, Geld auf sein Wettkonto zu transferieren. Allerdings sind die verschiedenen Einzahlungsarten teilweise von Währung und Wohnort des Kunden abhängig. So werden zum Beispiel nur Maestro-Karten aus Großbritannien akzeptiert. Visa- und Master Card unterliegen keiner derartigen Beschränkungen und sind auch für deutsche Kunden verfügbar. Sehr positiv ist der Umstand, dass bei keiner der bei „The Big Red“ verfügbaren Einzahlungsvarianten zusätzliche Spesen verrechnet werden.

Auch Betvictor kann hinsichtlich der Spesen bei Einzahlungen empfohlen werden. Das Aufladen des Wettkontos funktioniert beim Traditionsbookie ebenfalls ohne zusätzliche Gebühren.

 

Gebühren bei Mybet, Interwetten, Bwin und Co.

Nicht ganz gebührenfrei kommt der Sporttipper bei Mybet davon. Der Bookie verrechnet zwar bei den beliebtesten Einzahlungsarten wie Kreditkarte oder Paypal keinerlei Gebühren, will man allerdings per Paysafe Card sein Wettkonto aufladen, werden 2 Prozent der Einzahlungssumme als Spesen draufgelegt.

 
Interwetten Einzahlung

Grafik oben: die verschiedenen Möglichkeiten, um ein Wettkonto bei Interwetten (ohne Kreditkarte) aufzuladen

 
Interwetten gehört zu den Wettanbietern, die für einige ihrer Einzahlungsarten Gebühren verlangen. Diese bewegen sich zwischen 2 % (bei Moneybookers, ClickandBuy und bei Einzahlungen per Kreditkarte) und 3 Prozent der Einzahlungssumme (bei Paysafe Card und Ukash). Will man also sein Wettkonto zum Beispiel per Kreditkarte um 100 Euro aufladen, werden 102 Euro vom Kreditkartenkonto abgebucht. Bei Banküberweisungen verrechnet Interwetten bis zu einem Betrag von 300 Euro die Spesen der Empfängerbank, ab 300 Euro fallen keine Gebühren an.

 
rufzeichenalle Sportwettenanbieter im Vergleich
 

Bwin verrechnet nur bei der beliebtesten Einzahlungsart, dem Aufladen des Wettkontos per Kreditkarte, eine Gebühr von 2 Prozent des eingezahlten Betrags. Die zahlreichen anderen Möglichkeit, sein Wettkonto wieder flüssig zu machen, sind spesenfrei.

Auch bei Betsafe ist der Sporttipper vor Gebühren nicht gefeit. Der Online-Bookie verrechnet bei Kreditkarteneinzahlungen 2,5 Prozent der Einzahlungssumme. Alle übrigen Möglichkeiten, sein Wettkonto mit frischem Geld zu versorgen, sind ohne zusätzliche Kosten von Seiten des Wettanbieters verbunden.

 

Spesen bei Kredikarteneinzahlungen sehr verbreitet

Expekt gehört ebenfalls zu den Buchmachern, bei denen nicht alle Einzahlungsarten ohne Gebühren möglich sind. So verlangt der Online-Bookie mit schwedischen Wurzeln bei einer Einzahlung per Kreditkarte eine Gebühr von 2 Prozent. Alle anderen Zahlungsarten sind spesenfrei.

Bet-at-Home verspielt eine bessere Platzierung im Einzahlungsranking mit dem Umstand, dass bei Einzahlungen, die mit Kreditkarte vorgenommen werden, 2 Prozent der Einzahlungen als Gebühren fällig werden.

 
Bet-at-home Einzahlungen

Zahlungsverkehr bei Bet-at-home: der Wettanbieter stellt zahlreiche unterschiedliche Zahlungsformen für Einzahlungen und Auszahlungen zur Verfügung

 
Unibet ist im Bereich der Gebühren ebenfalls nicht in allen Punkten kundenfreundlich. Während Einzahlungen mit sofortüberweisung.de, Neteller, Moneybookers und per Online-Banking spesenfrei sind, werden bei Überweisungen per Kreditkarte Gebühren von 2,5 Prozent, bei Ukash- und Paysafe Card-Einzahlungen drei Prozent des Einzahlungsbetrages fällig.

Betsson verrechnet für Einzahlungen mittels Kreditkarte ebenfalls 2,5 Prozent an Spesen. Allerdings werden die anfallenden Gebühren in der Einzahlungsmaske durch einen Rechner sofort angezeigt. Damit erlebt man zumindest keine unliebsamen Überraschungen. Alle anderen verfügbaren Einzahlungsmöglichkeiten sind hingegen spesenfrei.

 

die besten Wettanbieter im Vergleich

 

Alle häufigen Fragen aus dieser Themengruppe

Sportwetten Einzahlung – wie kann man ein Wettkonto aufladen?
Sportwetten Einzahlung ohne Spesen – Wettkonto spesenfrei aufladen
Wettanbieter Einzahlung mit Kreditkarte – ohne Spesen einzahlen
Sportwetten ohne Kreditkarte – alternative Zahlungsmöglichkeiten
Kann man beim Wettanbieter per Lastschrift / ELV einzahlen?
Welche Wettanbieter bieten Click2pay als Zahlungsmethode?
Welche Wettanbieter bieten Giropay als Zahlungsmethode?
Sofortüberweisung bei Sportwetten Einzahlung – welche Anbieter?
Welche Wettanbieter bieten ClickandBuy als Zahlungsmethode?
Wetten mit Paysafecard Guthaben – bei welchem Wettanbieter?
Bei welchem Wettanbieter kann man mit Bitcoins einzahlen?
Sportwetten Ratgeber: alle häufigen Fragen im Überblick

 

About the Author

Markus
Seit der Jahrtausendwende befasst sich Markus mit dem nationalen und internationalen Sportgeschehen und kann auf eine umfassende Erfahrung in der Berichterstattung speziell über Fußball zurückblicken. Nachdem er bei zahlreichen Top-Ereignissen wie WM und Euro vor Ort war, hat er sich dem Thema der Sportwetten zugewandt und klopft sie regelmäßig aus Sicht des Fußballexperten auf ihre Stärken und Schwächen ab.

Post a Reply

Top