French Open 2014: 25 Euro Bonus beim Bookie Betsson

Sporttipper, die sich vor dem Beginn der Fußball-WM am 12. Juni noch ein wenig abseits des Fußballfeldes umsehen wollen, sind bei Betsson sehr gut aufgehoben. Zwar hat der Online-Bookie auch ein umfassendes Fußball-Angebot in seinem Wettprogramm, doch besonders bei Tennis-Großereignissen lässt der Buchmacher seine Muskeln spielen. Da verwundert es nur wenig, dass sich zahlreiche Tipper zunächst dem roten Sand in Paris zuwenden, ehe es auf dem grünen Rasen in Brasilien so richtig ernst wird. Betsson läßt zudem noch einen Bonus von 25 Euro springen.

 

zum French Open Bonus beim Wettanbieter Betsson

 

Die erste Woche bei den French Open ist geschlagen und vor allem im Damen-Bewerb ist das große Favoritensterben angesagt. Aus den Top-10 sind in der zweiten Woche nur noch vier Tennis-Damen im Bewerb von Roland Garros. Sowohl Titelverteidigerin Serena Williams als auch die Nummer zwei Li Na aus China mussten bereits die Segel streichen. Auch bei den Herren hat es den einen oder anderen Anwärter schon erwischt. So musste sich Roger Federer im Achtelfinale Ernests Gulbis aus Lettland in fünf Sätzen geschlagen werden.

 

Damit hat es bei den French Open bereits einige Überraschungen gegeben und es könnte noch die eine oder andere folgen. Weniger überraschend ist die Durchmarsch von Rafael Nadal, der souverän seine Aufgaben bewältigt hat und ohne Satzverlust die zweite Woche des Grand Slam Turniers erreicht hat.

 

 

 

 

                                        Der Wettanbieter Betsson im Sportwetten Test

 

Für Tennis-Fans hat Betsson einen zusätzlichen Bonus in seinem Repertoire. So kann mit Wetten auf die Partien beim zweiten Grand Slam Turnier des Jahres ein Bonus in der Höhe von 25 Euro lukriert werden. Das Realisieren des Bonusbetrages ist ganz einfach: zuerst muss sich der Kunde mit der Eingabe seiner E-Mail-Adresse für die Aktion anmelden. Danach nimmt jede Kombi-Wette, die mindestens ein Tennisspiel beinhaltet, an der Bonusaktion teil. Dabei ist es egal, ob ein Pre-Match-Tipp oder eine Livewette abgeschlossen wird.

  

Wobei vor allem das Tennis-Angebot an Wetten in Echtzeit bei Betsson sehr groß ist. Jede Partie in Roland Garros ist im Bereich der Livewetten zu finden. Die Mindestquote beträgt 1,50. Doch nicht nur reine Tennis-Fans kommen auf ihre Rechnung. Da sich nur eine einzige French-Open-Wette in der Kombi befinden muss, können zum Beispiel Tipps auch die Testspiele der WM-Teilnehmer mit einem sicher scheinenden Tipp auf eine Tennis-Partie in Paris verbunden werden, um sich die 25 Euro zu sichern.

 

Wenn der Wettumsatz 100 Euro erreicht hat, wird der 25-Euro-Bonus innerhalb von 48 Stunden dem Wettkonto gutgeschrieben. Dieser muss dann innerhalb von sechs Tagen drei Mal mit Mindestquoten von 1,50 umgesetzt werden, bevor er zur Auszahlung gebracht werden kann. Diese Aktion gilt bis 8. Juni 2014. Alle weiteren Infos und die genauen Bonusbestimmungen sind auf der Betsson-Homepage zu finden.

 

die besten Wettanbieter im Vergleich

 

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 02. Juni 2014 um 09:40 Uhr
 

Deutschland vs. Armenien - Länderspiel 2014 Wetten & Quoten

Eigentlich fängt die Arbeit für die deutsche Nationalmannschaft ja erst nach der Ankunft in Brasilien so richtig an: Dennoch scheint mit dem Freundschaftsspiel gegen Armenien für die DFB-Auswahl zumindest die Zeit der vorentscheidenden Weichenstellungen bereits unwiderruflich zu Ende zu gehen. Nach dem Trainingslager in Südtirol und dem Duell gegen Kamerun sollte nun in der Mainzer Coface-Arena in jedem Fall schon einmal eine weltmeisterschafstaugliche Truppe auf dem Rasen stehen – zumal sich hier der einzige Testfall ergibt, bei dem Bundestrainer Jogi Löw tatsächlich nur noch auf den endgültig auserwählten WM-Kader zurückgreifen kann.

 

  → aktuell beste Quote Deutschland bei Interwetten  

 

Dabei ist es aber zumindest fraglich, ob sich in dem Vergleich mit den Kaukasiern Erkenntnisse gewinnen lassen, die dann auch bei der WM-Endrunde von Bedeutung sind: Wurden von Löw in den Vorbereitungsspielen gegen die U20-Auswahl nämlich munter verschiedenste Taktiken durchprobiert, dürfte nun gegen den Außenseiter aus Zentralasien wahrscheinlich auf eine Variante zurückgegriffen werden, die gegen Portugal, Ghana und die Vereinigten Staaten allenfalls unter außergewöhnlichen Umständen zur Anwendung kommt. Schon allein zur weiteren Abstimmung muss dem dreifachen Weltmeister derzeit jedoch jeder Gegner wie gerufen kommen – zumal ein möglichst hoher Sieg zum Abschluss gewiss auch der Stimmung dienlich ist.

 

Sieg Deutschland 1,062 1,12 1,07 - 1,05 1,05
Unentschieden 11,0 7,00 13,0 - 12,0 12,0
Sieg Armenien 17,0 14,0 20,0 - 25,0 16,0

 

 

Doch wenngleich der durchschnittliche deutsche Fußball-Fan mit der Mannschaft von Armenien im ersten Moment vermutlich so wenig wie mit der Auswahl von – sagen wir mal – den Amerikanischen Jungferninseln anfangen kann, macht sich für das erhoffte Erfolgserlebnis hier sicherlich dennoch sehr viel mehr Arbeit erforderlich. Immerhin weiß der Gast mit Henrikh Mkhiytaryan zumindest schon einmal einen hochkarätigen Spieler in seinen Reihen, der dann auch hierzulande sofort für ein Aha-Erlebnis sorgt: Und so manche andere europäische Fußball-Nation musste im vergangenen Jahr überdies bereits mit den deutlich namenloseren Mitspielern des Wahl-Dortmunders ziemlich ungute Erfahrungen machen.

 

Immerhin haben sich in der zu Ende gegangenen WM-Qualifikation unter anderem die Dänen eine 0:4-Heimklatsche gegen die Armenien eingefangen; eine böse Packung, die aus Sicht der Skandinavier letztendlich für das Verpassen der anvisierten Playoffs verantwortlich war. Auch den Tschechen wurde in Prag beim 2:1-Erfolg eine überraschende Lehrstunde erteilt: Und selbst als bezüglich der WM-Tickets alle Messen längst gesungen waren, wurde den Italienern noch einmal ein beeindruckendes 2:2 abgetrotzt – welches immerhin zur Folge hatte, dass die Squadra Azzurra bei der folgenden Gruppen-Auslosung für Brasilien aus der Lostrommel der stärksten Nationen verschwand.

 

 

                         jetzt bei Interwetten auf Deutschland - Armenien wetten

 

 

Folglich sind die Armenier derzeit fraglos nicht zu den besten, aber mit Sicherheit doch zu den spannendsten Mannschaften des UEFA-Einzugsgebietes zu zählen: So manchem mutigen Tipper sollte es in den vergangenen Monaten gelungen sein, sich allein aufgrund der regelmäßigen Überraschungserfolge der Kaukasier finanziell grundlegend zu sanieren. Auch beim Gastspiel in Mainz würde nun ein ähnlicher Paukenschlag wieder für gigantische Rückzahlungen sorgen – allerdings dürfte es natürlich deutlich naheliegender sein, dass die deutsche Elf der haushohen Favoritenstellung am Freitagabend dann auch tatsächlich die erhofften Taten folgen lässt.

 

die besten Wettanbieter im Vergleich

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 03. Juni 2014 um 15:51 Uhr
 

Mexiko vs. Portugal - Länderspiel 2014 Wetten & Quoten

In seinem vierten und letzten Testspiel trifft Mexiko am Samstag (02:30 Uhr, MESZ) auf eine besonders harte Nuss. In Boston bekommt es die Herrera-Truppe mit Portugal zu tun, der Nummer drei der Weltrangliste. Für beide Mannschaften geht es darum, unmittelbar vor Beginn der WM 2014 in Brasilien mit einem Erfolgserlebnis zur Endrunde zu fahren. Mexiko bekommt es am 13. Juni in der Gruppe A zunächst mit Kamerun zu tun, die Portugiesen müssen zum Auftakt der Gruppe G gegen Deutschland ran.

 

  aktuell beste Quote Portugal bei Interwetten  

 

Am Wochenende hat Mexiko die weiße Weste seines Teamchefs erfolgreich verteidigen können. Seit dem Antritt von Miguel Herrera im Oktober 2013 sind die Nordamerikaner seit sieben Spielen ungeschlagen. Laut Wettanbieter ist eine Pleite gegen Portugal allerdings durchaus im Bereich des Möglichen. "El Tri" muss sich mit der Außenseiterrolle zufrieden geben. Für einen Sieg verdreifacht Tipico den eingesetzten Betrag. Ein Tipp auf Mexiko könnte sich also als lohnend erweisen. Für ein Remis macht der Online-Bookie eine Wettquote von 3,5 locker.

 

Sieg Mexiko 3,20 2,90 3,00 - - 2,85
Unentschieden 3,40 3,20 3,50 - - 3,40
Sieg Portugal 2,20 2,30 2,25 - - 2.20

 

 

Von den Ergebnissen her, konnte Herrera zufrieden sein. Nach einem 3:0 über Israel gab es einen 3:1-Erfolg über WM-Teilnehmer Ecuador. Allerdings musste dieser Sieg teuer bezahlt werden, denn Luis Montes zog sich in diesem Testspiel einen Bruch des Waden- und Schienbeins zu. Damit steht eine WM-Teilnahme des 28-Jährigen nicht mehr zur Debatte. Herrera hat Javier Aquino vom FC Villarreal als Ersatz nominiert.

 

Auch die Portugiesen haben mit Problemen zu kämpfen. Vor allem der Gesundheitszustand von Superstar Cristiano Ronaldo lässt die Fans in Portugal zittern. Der Real-Spieler wurde gegen Griechenland geschont, da er weiterhin Beschwerden in Knie und Oberschenkel hat. Bei der trostlosen Nullnummer gegen die Griechen wurde auch Pepe und Fabio Coentrao eine Atempause gegönnt. Ohne das Trio des Champions-League-Siegers präsentierte sich Portugal alles andere als in WM-Form. Zahlreiche Torchancen wurden kläglich vergeben. Dennoch sehen die Online-Bookies die "Brasilianer Europas" gegen Mexiko in der Favoritenrolle. Interwetten zahlt für den Fall eines portugiesischen Sieges den 2,3-fachen Wetteinsatz aus.

 

 

                                jetzt bei Sportingbet auf Mexiko - Portugal wetten

 

 

Das Duell gegen Mexiko ist eines von zwei Testspielen der Portugiesen in den USA, bevor es nach Brasilien geht. Dort wartet zum Auftakt gleich das Top-Duell mit Deutschland. Man darf gespannt sein, wie sich die Portugiesen im ersten Spiel der Gruppe G präsentieren. Eines ist klar: Sollte Ronaldo nicht rechtzeitig fit werden, dann wird es für die Mannschaft von Teamchef Paulo Bento extrem schwer. Die Statistik gegen Mexiko ist positiv. In den bisherigen zwei Partien musste sich Portugal noch nie geschlagen geben. 1969 gab es in Lissabon ein Unentschieden, bei der WM 2006 in Deutschland setzten sich die Portugiesen in der Gruppenphase mit 2:1 durch.

 

die besten Wettanbieter im Vergleich

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 03. Juni 2014 um 15:48 Uhr
 

Ecuador vs. England - Länderspiel 2014 Wetten & Quoten

In der Gruppe D wird den Three Lions von zahlreichen Wettanbietern ein frühes Sterben prophezeit: Da die Weltmeisterschaft für die englische Mannschaft möglicherweise bereits nach den Duellen gegen Italien, Uruguay und Costa Rica zu Ende ist, scheint das Verlangen im Vorfeld umso größer zu sein, das amerikanische Abenteuer im vollen Umfang auszukosten. Folgerichtig werden mit Peru, Ecuador und Honduras schon vor dem Turnier-Auftakt drei einheimische Teams mitgenommen: Dabei dürfte sich der Test gegen La Tri am Mittwoch als der mit Abstand härteste Prüfstein erweisen.

 

  → aktuell beste Quote England bei Interwetten  

 

Nun spricht es zwar noch lange nicht für einen erfolgreichen Verlauf der Weltmeisterschaft, wenn sich die Mannschaft von Roy Hodgson im „neutralen“ Miami gegen die Ecuadorianer bewähren kann, dennoch wird nach dem ernüchternden Herbst 2013 momentan jedes Erfolgserlebnis gebraucht, um sich dann in wenigen Tagen mit erhobenem Kopf nach Brasilien begeben zu können. Nach wie vor machen den Löwen schließlich die enttäuschenden Leistungen anlässlich der Testspiel-Niederlagen gegen Deutschland und Chile zu schaffen – und selbst der 1:0-Erfolg gegen die Dänen im März war noch lange nicht das Gelbe vom Ei.

 

Sieg Ecuador 4,20 4,00 4,70 3,80 4,00 4,33
Unentschieden 3,60 3,30 3,60 3,30 3,45 3,50
Sieg England 1,83 1,90 1,75 1,75 1,86 1,80

 

 

Ein bisschen Aufmunterung halten die Buchmacher allerdings schon vor dem Beginn des vorletzten Leistungstests für die Engländer bereit: Es deutet schließlich darauf hin, dass der Weltmeister von 1966 trotz der pessimistischen Grundstimmung nach wie vor nicht abgeschrieben werden sollte. Dass derzeit nämlich ohnehin kaum jemand mit der Mannschaft rechnet, könnte nun gut und gerne auch eine kleine Trotzreaktion provozieren - möglicherweise bekommt der südamerikanische Gegner nur schon den ersten Vorgeschmack auf eine Leistungsexplosion zu spüren.

 

Allerdings sind die Prognosen der Buchmacher vermutlich weniger als eine Würdigung der Three Lions, als vielmehr als eine Geringschätzung der „Dreifarbigen“ zu verstehen: Wie die Langzeitquoten auf den WM-Titel nämlich zeigen, wird Ecuador als schwächster südamerikanischer Turnier-Teilnehmer vermutet. Die Prognosen der Experten deuten deshalb darauf hin, dass das Leistungsvermögen auch für einen erfolgreichen Auftritt gegen England nicht ausreichend ist.

 

 

                               jetzt bei Interwetten auf Ecuador - England wetten

 

 

Trotz der eindeutigen Vorhersagen sollten die Engländer den anstehenden Vergleich jedoch keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen; immerhin hatte Ecuador bereits vor wenigen Tagen mit einem überraschenden 1:1 gegen die Niederlande für Aufsehen gesorgt. Bei dem vermeintlichen Außenseiter wächst seither praktisch täglich die Zuversicht, dass nun auch bei der WM – wie schon vor acht Jahren – erneut die Vorrunde erfolgreich bewältigt werden kann: In der Gruppe E (Frankreich, Schweiz, Honduras) ist der erträumte Aufstieg schließlich kein Ding der Unmöglichkeit.

 

die besten Wettanbieter im Vergleich

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 03. Juni 2014 um 15:49 Uhr
 

Mexiko vs. Bosnien - Länderspiel 2014 Wetten & Quoten

Von den allermeisten WM-Teilnehmern wird die Vorbereitungszeit nicht zuletzt auch zum ausgiebigen Kräftesammeln genutzt; allein die Mexikaner scheinen derzeit einen ganz anderen Masterplan im Kopf zu haben. Satte vier Testspiele innerhalb von nur zehn Tagen sollen dafür sorgen, dass Trainer Miguel Herrera die in der Qualifikation komplett enttäuschende Truppe doch noch für das Turnier in Brasilien fit bekommt. Das nun am Mittwoch wartende Team aus Bosnien-Herzegowina könnte es somit bereits mit einem auf dem Zahnfleisch kriechenden Gegner zu tun bekommen – dabei steht den Nordamerikanern nur drei Tagen später gegen Portugal schon ein weiterer Härtetest ins Haus.

 

  aktuell beste Quote Mexiko bei Interwetten  

 

Da das nächste Spiel jedoch bekanntlich immer das schwierigste ist, wollen wir uns an dieser Stelle ganz auf das Duell gegen die WM-Neulinge vom Balkan konzentrieren: Dieser Vergleich sollte sich immerhin schon deshalb als ein zentraler Meilenstein in der Vorbereitung erweisen, weil er die Mexikaner auf das vermutlich aufstiegsentscheidende Gruppenspiel gegen Kroatien einschwören soll. Während bereits vor dem ersten Anpfiff so gut wie festzustehen scheint, dass es gegen die Griechen nur einen Sieg und gegen Brasilien eine Niederlage setzen kann, dürfte im Nachhinein das Gelingen der gesamten Endrunde an jenen 90 Minuten gegen die „Feurigen“ festzumachen sein.

 

Sieg Mexiko 2,20 2,30 2,20 2,10 2,20 2,20
Unentschieden 3,25 3,20 3,30 3,10 3,25 3,25
Sieg Bosnien 3,30 3,00 3,20 3,05 3,10 3.30

 

 

Angesichts dieser Konstellation wurde mit den „Drachen“ ein geradezu idealer Sparringspartner gefunden; abgesehen von den zu erwartenden taktischen Experimenten, muss es dem WM-Gastgeber von 1986 hier allerdings ebenso um eine Verstetigung des Aufwärtstrends der vergangenen Monate gehen. Nach dem 4:0-Kantersieg über Südkorea ließen auch die zumindest ordentlichen Punkteteilungen gegen Nigeria und die USA zuletzt beinahe vergessen, dass die Qualifikation im Vorjahr fast in einer sportlichen Katastrophe gemündet hätte – momentan darf es durchaus für möglich gehalten werden, dass von der damaligen Zitterpartie nichts bei den Spielern hängengeblieben ist.

 

Den Bosniern war es dagegen in geradezu souveräner Manier gelungen, erstmals in der noch jungen Verbandgeschichte die WM-Teilnahme unter Dach und Fach zu bringen: Dass die Elf von Safet Susic mit den notorisch harmlosen Griechen in der Quali allerdings auch einen ziemlich dankbaren Haupt-Rivalen erwischten, wurde dann schon beim ersten Testspiel des neuen Jahres offenbar. Mit einem 2:0-Erfolg gelang es den überraschend siegreichen Ägyptern, der Euphorie der „Drachen“ einen spürbaren Dämpfer zu verpassen: Hatte sich die Mannschaft in der Gruppe F gegen Argentinien, Nigeria und den Iran bereits auf dem direkten Weg ins Achtelfinale gesehen, ist mittlerweile klar, dass ohne eine deutliche Leistungssteigerung in Brasilien nicht sonderlich viel gelingen wird.

 

 

                                        jetzt bei Bet365 auf Mexiko - Bosnien wetten

 

 

Nicht zuletzt mit Blick auf die sieben deutschen Legionäre ist die Nationalelf aus Bosnien-Herzegowina jedoch gut genug bestückt, um noch ausreichend Luft nach oben zu haben: Immerhin kann das Team auch dank Spieler wie dem Citizens-Goalgetter Edin Dzeko selbst gegen die alten WM-Hasen aus Mexiko einen gewichtigen Vorsprung an Erfahrung geltend machen. Obwohl „El Tri“ im benachbarten Chicago über einen gefühlten Heimvorteil verfügt, scheint die größere Qualität somit eher für einen Sieg der Südeuropäer zu sprechen – angesichts des jüngsten Aufschwungs der Mexikaner ist der WM-Neuling allerdings auch vor einem weiteren Rückschlag nicht gefeit.

 

die besten Wettanbieter im Vergleich

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 02. Juni 2014 um 09:55 Uhr
 


Seite 8 von 103