Bwin-Kombiwette: Chance auf 1x2 VIP-Tickets für die Bayern-Loge

Seit jeher ist der FC Bayern München das Steckenpferd der Münchener Schickeria. Ganz egal ob A oder C-Promi – wer in in der bayerischen Landeshauptstadt etwas auf sich hält, lässt sich immer wieder gerne am Rande eines Bundesligaspiels im Logenbereich des deutschen Rekordmeisters blicken. Topspiele wie jenes gegen den heuer etwas hinterherhinkenden Dauerrivalen Borussia Dortmund entfalten dabei eine geradezu magnetische Anziehungskraft für die Reichen und Schönen der Isarmetropole. Allen Sporttippern, die mit Spitzenfußball, Stars und Sterneküche etwas anfangen können, offeriert Bwin nun im Rahmen einer Verlosung die sagenhafte Chance, ebendiesen Bundesliga-Kracher live und Vorort aus der VIP-Loge mit zu verfolgen.

 

  Zum Bayern München-Gewinnspiel beim Wettanbieter Bwin

 

Doch dem nicht genug: den Gewinner der Ziehung erwarten nämlich nicht nur 1x2 Tickets für die Bwin-VIP-Loge, sondern großzügigerweise auch 500 Euro Reisegeld. All jenen, die aus bester Lage beobachten wollen, wie Robert Lewandowski letztmals in BVB-Bundesligamontur bei seinem neuen Arbeitgeber vorspielt, geben wir nun einen kurzen Überblick über die unkomplizierten Teilnahmemodalitäten:

 

Hierfür müssen Sportwettenfans aus Deutschland, der Schweiz und Österreich lediglich eine aus drei Duellen bestehende Kombiwette in der Rubrik „Spezial-Kombi-Wetten“ platzieren und diese am Ende auch gewinnen. Dabei sollte beachtet werden, dass der Mindesteinsatz 5 Euro beträgt und der Promotionszeitraum nicht überschritten werden sollte. Dieser endet nämlich am 24.3. um 23:59 Uhr.

 

 

                                                  zum ausführlichen Bwin Testbericht

 

 

Der oder die Gewinner/In wird nach Ablauf des Promotionszeitraumes via E-Mail von Bwin benachrichtigt. Aber Achtung! Reagiert der Glückspilz nämlich nicht innerhalb von 48 Stunden auf diese Benachrichtigung, verfällt der Traum-Tag beim Rekordmeister unwiderruflich. Haben sich beide Karteien in Kenntnis gesetzt, überweist der österreichische Wettanbieter das Reisetaschengeld schlussendlich auf das Konto.

 

All diese Bestimmungen sowie genaue Infos und Wettquoten zur Rubrik „Spezial-Kombi-Wetten“ hält Bwin auf seiner Sportwettenseite unter „Promotions“ zum Nachschlagen bereit.

 

Wettanbieter Test und Vergleich

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 18. März 2014 um 11:27 Uhr
 

Prognose & Quoten - Europa League 2014 Rückspiele Achtelfinale

In der Europa League befindet man sich derzeit im Dauerstress: Blieb den noch im Wettbewerb vertretenen Mannschaften schon kaum Gelegenheit, sich über ihre Erfolge in der Zwischenrunde zu freuen, stehen nun nur eine Woche nach den Hinspielen bereits am Donnerstagabend die Entscheidungen in den Achtelfinals vor der Tür. Zumindest die Teams aus Valencia, Lyon und Lissabon können den noch ausstehenden 90 Minuten dank eines soliden Vorsprungs aber ziemlich beruhigt entgegensehen – in den fünf weiteren Vergleichen könnte es dagegen bis zum Schlusspfiff spannend bleiben.

 

zu den Europa League Wetten bei Betsafe

 

Dies ist etwa auch in dem mit besonderer Spannung erwarteten Alpen-Derby der Fall, in dem ausgerechnet die Tormaschine aus Salzburg zuletzt am einzigen torlosen Remis der Achtelfinal-Hinspiele beteiligt war. Nachdem der Tabellenführer der Bundesliga den etwas besseren Start im St. Jakob-Park verbuchte, fanden sich die beide Rivalen in einem heiß umkämpften Match schnell auf Augenhöhe ein. Angesichts der Favoritenstellung der Mozartstädter dürften vermutlich eher die stark ersatzgeschwächten Eidgenossen den ausgeglichenen Zwischenstand als kleinen Erfolg verbuchen – da die Entscheidung nun jedoch in Österreich fällt, hält die Mannschaft von Roger Schmidt nach der Überzeugung der Wettanbieter weiterhin alle Trümpfe in der Hand.

 

Ziemlich überraschend war auch das italienische Derby zwischen Juventus Turin und dem AC Florenz mit einem Unentschieden zu Ende gegangen: Während die alte Dame in der Serie A bislang sämtliche 14 Heimspiele der Saison für sich entschied, wurde ihr nun auf dem internationalen Parkett von der Fiorentina ein 1:1 abgerungen. Aus deutscher Sicht machte sich ausgerechnet Mario Gomez um den wichtigen Ausgleichstreffer der Gäste verdient – mit seiner Kaltschnäuzigkeit hat der Nationalstürmer die Anhänger nicht nur in einen Freudentaumel gestürzt, sondern zudem auch seinem Klub die Tür zum Viertelfinale ein kleines Stück geöffnet. Doch obwohl Juve nun mehr denn je die endgültige europäische Entzauberung droht, haben zumindest die Buchmacher noch nicht den Glauben an die Truppe von Antonio Conte verloren.

 

Europa League 2013/2014 - Rückspiele im Achtelfinale am 20. März 2014

 

Anstoß Duell Quoten 1 0 2 Wettanbieter
20.03. 18:00 A. Machatschkala - Alkmaar 2,40 3,30 2,90 Wetten bei Tipico
20.03. 19:00 FC Valencia - Ludogorez 1,30 5,50 8,00 Wetten bei Betsafe
20.03. 19:00 Viktoria Pilsen - O. Lyon 2,30 3,20 3,30 Wetten bei Bet365
20.03. 19:00 Benfica Lissabon - Tottenham 1,75 3,80 4,50 Wetten bei Tipico
20.03. 19:00 Florenz - Juventus Turin 3,55 3,35 2,10 Wetten bei Interwetten
20.03. 21:05 FC Salzburg - FC Basel 1,45

5,00

7,20 Wetten bei Bet3000
20.03. 21:05 SSC Neapel - FC Porto 2,00 3,50 3,80 Wetten bei Tipico
20.03. 21:05 Real Betis Sevilla - FC Sevilla 3,00 3,30 2,30 Wetten bei Sportingbet

 

Einen ähnlich sensationellen Spielausgang hatte zudem das Sevilla-Derby zu vermelden: Das in der Primera Division hoffnungslos abgeschlagene Real Betis kam beim Lokalrivalen FC Sevilla zu einem umjubelten 2:0-Erfolg. Trotz des stolzen Vorsprungs dürfte über den Aufstieg hier aber längst noch nicht das letzte Wort gesprochen sein – da vermutlich auch in einem andalusischen Stadtduell besondere Gesetzmäßigkeiten gelten, wird sich der unter Druck geratene Favorit von dem unerfreulichen Ausgang des Hinspiels gewiss nicht vorschnell entmutigen lassen. Der dritte spanische Klub aus Valencia hat seine Hausaufgaben dagegen schon vor dem Rückspiel erledigen können – nach dem 3:0-Triumph beim bulgarischen Meister aus Rasgrad wird der Mannschaft ein Platz im Viertelfinale kaum noch zu nehmen sein.

 

Auf die segensreiche Wirkung des Heimvorteils wird am Donnerstag von den Teams aus Neapel und Machatschkala gesetzt – wenngleich von Anschi im Rückspiel einmal mehr auf das ferne Saturn-Stadion in Ramenskoje bei Moskau zurückgegriffen wird. In diesem gilt es dann, einen 0:1-Rückstand gegen den AZ Alkmaar umzubiegen: Lassen die Russen dabei nicht ganz so viele Torchancen wie im Hinspiel liegen, sollte der Aufstieg nach wie vor möglich sein. Auch beim SSC Neapel dürfte sich nach dem 0:1 in Porto noch immer die Zuversicht als der beste Ratgeber erweisen; der durchaus überzeugende Auftritt in Portugal weist den Partenopei nun im anstehenden Re-Match beinahe automatisch die Favoritenstellung zu.

 

Der portugiesische Tabellenführer Benfica hat sich derweil mit einem 3:1-Triumph an der White Hart Lane allerbeste Chancen auf den Aufstieg verschafft; immer wenn es die Tottenham Hotspurs mit einem starken Gegner zu tun bekommen, wird von Tim Sherwood und seinen Jungs eilfertig die weiße Flagge geschwenkt. Angesichts dieser Schwäche droht für die Engländer nun auch das Rückspiel in Lissabon verlorenzugehen – die Buchmacher gehen folgerichtig von einem ziemlich unwürdigen Abschied aus dem internationalen Wettbewerb aus. Mit erhobenem Haupt könnte sich dagegen Viktoria Plzen aus der Europa League verabschieden; sehr viel mehr dürfte von den Tschechen nach der 1:4-Niederlage in Lyon allerdings nicht zu erwarten sein.

 

die besten Fussball Wettanbieter im Vergleich

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 17. März 2014 um 08:57 Uhr
 

Mybet-Jackpot: Geldregen bei erster Bayern-Pleite!

Die seit über einem Jahr anhaltende und mittlerweile ziemlich unheimliche Erfolgserie des deutschen Rekordmeisters (50 Bundesligaspiele ohne Niederlage) kostet so manchen Bayern-Hasser den letzten Nerv. Unmittelbar vor dem Münchener Heimspiel gegen Bayer Leverkusen (fügte den Bayern im Jahr 2012 die letzte Niederlage zu) startet Mybet deshalb eine ganz besondere Aktion. Diese bietet allen Spottippern, die in der Bundesliga auf eine Niederlage des schier unbesiegbaren Triple-Gewinners tippen, nicht nur die gewohnt hohen Wettquoten, sondern darüber hinaus auch noch die Chance auf einen Anteil am mit 5000 Euro prall gefüllten „Bayernjäger-Jackpot“.

 

  Zur Bayernjäger-Jackpot-Aktion beim Wettanbieter Mybet

 

Weil ja bekanntlich jede Serie irgendwann einmal zu Ende gehen muss, winkt den Mutigsten unter den Sporttippern somit im sicherlich irgendwann eintretenden Erfolgsfall ein richtig dicker Gewinn. Selbst wenn die Münchener nach der Partie gegen die Werkself zumindest als Punktgewinner vom Platz gehen, ist noch längst nicht aller Tage Abend. Um die Hoffnung auf eine baldige Bayern-Niederlage am Leben zu erhalten, wird der "Bayernjäger-Jackpot" nämlich von nun an nach jedem Spieltag an dem Bayern München punktet, noch einmal um 200 Euro aufgestockt.

 

Bewahrheitet sich also das uralte Liga-Gesetz, dass kein Team ohne Niederlage Deutscher Meister wird, dann winkt noch irgendwann im Laufe dieser Saison ein unvergesslicher Mega-Gewinn. Um sich die Chance auf den ganz großen Reibach zu sichern, wird zu allererst eine Anmeldung für diese Aktion erforderlich. Ist diese nach wenigen Minuten auf der Mybet-Website erfolgt, gilt es mit der Dreiwegwette auf besagte Bundesliga-Niederlage der Guardiola-Elf zu tippen.

 

                                                 zum ausführlichen Mybet Testbericht

 

 

Dabei gilt es jedoch zwei weitere Bedingungen zu beachten: erstens winkt die Teilhaberschaft am Super-Jackpot nur dann, wenn der FC Bayern genau jenes Spiel verliert, auf das vorher auch getippt wurde. Zweitens informiert Mybet in den Teilnahmebedingungen, dass höhere Wetteinsätze sich auch einen höheren Anteil am Jackpot verdienen. Gerade vor etwas aussichtsreicheren Partien gegen andere Bundesliga-Topteams, könnte sich das Risiko eines verhältnismäßig hohen Wetteinsatzes gegen den deutschen Branchenführer also durchaus in vielfacher Weise auszahlen.

 

Für alle Tipper die jetzt Blut geleckt haben und sich von nun an nichts mehr wünschen, als hängende Köpfe der Bayern-Spieler zu sehen, stehen weitere Infos zur Aktion sowie alle Teilnahmebedingungen jederzeit auf der Mybet-Sportwettenseite zum Nachschlagen bereit.

 

Wettanbieter Test und Vergleich

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 14. März 2014 um 08:36 Uhr
 

Tipico „erobert“ Österreich: Wettanbieter wird Bundesliga-Sponsor

Mit seinem exzellenten Wettangebot hat sich das erst im Jahr 2004 gegründete Tipico in Deutschland rasch an sämtlichen Konkurrenten vorbeigeschoben: Dank der zahlreichen Wettshops und dem umfänglichen Online-Angebot konnte von dem mit einer maltesischen Lizenz ausgestatteten Buchmacher hierzulande mittlerweile sogar die Marktführerschaft erobert werden. Durch das in der Werbung geradezu omnipräsente Aushängeschild Oliver Kahn wird von Tipico gegenwärtig mehr denn je um neue Kunden gebuhlt – darüber hinaus nimmt der Anbieter mit seinen Marketingaktivitäten fortan aber auch verstärkt den österreichischen Fußball-Fan in den Blick.

 

zum Wettangebot beim Wettanbieter Tipico

 

Macht sich Tipico als Geldgeber von Vereinen wie dem Hamburger SV und Werder Bremer schon seit einiger Zeit um die deutsche Bundesliga verdient, tritt der Wettanbieter ab der kommenden Saison nun obendrein als Titelsponsor der obersten Spielklasse in der Alpenrepublik in Erscheinung: Ganze drei Jahre lang wird dann von Mannschaften wie Red Bull Salzburg, Rapid und der Wiener Austria um den Titel in der „Tipico Bundesliga“ gekämpft. Mit diesem überraschenden Coup löst das Unternehmen einen in Österreich ansässigen Konkurrenten ab – und trägt damit dafür Sorge, dass der ziemlich sperrige Name „tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile“ schon bald in Vergessenheit gerät.

 

Da sich Wettanbieter bereits seit längerer Zeit verstärkt in Österreich engagieren, wurde in den vergangenen Monaten innerhalb der Medien kräftig über den Einstieg eines neuen Buchmachers als künftiger Titel-Sponsor spekuliert. Nun zeigte sich Bundesliga-Präsident Hans Rinner in einer ersten Mitteilung hocherfreut, einem besonders renommierten Partner gewonnen zu haben: „Wir freuen uns, dass wir mit Tipico einen internationalen Wettanbieter mit hervorragenden Ruf als Bewerbssponsor gewinnen konnten.“ Weitere Details zu dem abgeschlossenen Deal soll jedoch erst ein offizieller Pressetermin im Lauf des Frühjahrs offenbaren.

 

                                     Der Wettanbieter Tipico im Sportwetten Test

 

Schon jetzt lässt sich allerdings prognostizieren, dass Tipico künftig eine noch gewichtigere Rolle im deutschsprachigen Raum spielen dürfte – abgesehen von der finanziellen Unterstützung, kann sich der österreichische Fußball jedoch auch über einen etablierten Partner mit einem guten Ruf und einem bereits mehrfach bewiesenen langen Atem freuen. Entsprechend zuversichtlich gibt sich Rinner, dass sich die Kooperation für beide Parteien als eine Win-win-Situation erweist: „Zusammen mit einem starken und soliden Partner können wir im Wettbewerb mit anderen Sportarten und –events langfristig erfolgreich sein und sind für künftige Anforderungen optimal gerüstet.“

 

die besten Wettanbieter im Vergleich

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 14. März 2014 um 12:26 Uhr
 

Formel 1: Wer wird Weltmeister 2014? Favoriten & Wettquoten

Der Formel 1-Zirkus scharrt in den Startlöchern. Am Sonntag (07:00 Uhr MEZ) beginnt in Melbourne mit dem Grand Prix von Australien die neue mit Spannung erwartete Saison in der Königsklasse des Motorsports. Nicht nur im Reglement ist es zu zahlreichen Änderungen gekommen, auch die Favoritenfrage hat sich bei den Online-Bookies geändert. Nicht der vierfache Serien-Weltmeister Sebastian Vettel gilt als Anwärter Nummer eins im Kampf um die WM, sondern Lewis Hamilton.

 

  aktuell beste Quote L. Hamilton bei Bwin  

 

Die Wettanbieter gehen davon aus, dass die Dominanz von Red Bull Racing in der Formel 1 heuer gebrochen werden kann. Aufgrund zahlreicher Regeländerungen dürfte die Saison heuer wieder einmal spannend werden. Neben der sportlich relativ unwichtigen Änderung bei den Startnummern (jeder Fahrer darf sich eine Nummer aussuchen, die er "lebenslang" haben wird, außer der Weltmeister, der mit der Nummer eins unterwegs ist), haben vor allem technische Neuerungen im Vorfeld des Saisonauftaktes für Spannung gesorgt.

 

Formel 1-Weltmeister 2014:
L. Hamilton wird Weltmeister 2,50 3,40 3,00 3,00 3,20 3,50
S. Vettel wird Weltmeister 5,00 4,00 3,80 3,75 4,00 3,75
N. Rosberg wird Weltmeister 6,50 7,00 6,00 6,50 7,00 5,50
F. Alonso wird Weltmeister 8,00 6,00 7,00 6,50 7,00 7,00
J. Button wird Weltmeister 15,0 12,0 12,0 10,0 10,5 13,0
K. Räikkönen wird Weltmeister 15,0 10,0 13,0 13,0 12,0 11,0
K. Magnussen wird Weltmeister 17,0 30,0 17,0 15,0 12,0 17,0

 

 

So wurden die Nasen tiefer gelegt, Front- und Heckflügel sind kleiner geworden, wodurch der Anpressdruck auf der Straße verringert wird. Ab dieser Saison gibt es nur ein Auspuffrohr und die Auspuffgase dürfen in keiner Weise mehr aerodynamisch genutzt werden. Dies wird allgemein als "Lex Red Bull" angesehen, da vor allem das österreichische Team im Zusammenspiel zwischen Auspuffgasen und Aerodynamik seine großen Stärken hatte. Zudem wurden Turbomotoren wieder erlaubt und das Hybridsystem ERS, das um die 160 zusätzliche PS liefert, eingeführt.

 

Auch die Punktewertung wurde reformiert: Um die Spannung im Kampf um die Weltmeisterschaft möglichst lange zu erhalten, werden im letzten Saisonrennen am 23. November in Abu Dhabi die doppelten Punkte vergeben. Der Sieger erhält also nicht 25, sondern 50 Punkte für die WM-Wertung.

 

Im Gegensatz zur Vorsaison, als Vettel als großer Favorit in die neue Saison ging, sieht es heuer ein wenig anders aus. Der neue RB10 will nicht so recht in die Gänge kommen, die technischen Probleme, vor allem im Zusammenspiel mit dem Renault-Motor, sind enorm. Red Bull konnte kaum Testkilometer zurücklegen und muss daher auf wichtige Daten verzichten. Bereits vor dem ersten der insgesamt 19 Rennen, scheinen die "Roten Bullen" im Hintertreffen zu sein. Deswegen ist Vettel auch nicht der Top-Favorit auf den WM-Titel. Sollte der Deutsche den fünften Titel in Folge holen, bietet Bet365 eine Wettquote von 5,0 an.

 

 

                                   jetzt 100 € Formel 1 Wettbonus bei Bet365

 

 

Die Online-Bookies haben Lewis Hamilton die Favoritenrolle auf dem Titelgewinn verpasst. Sollte der Brite tatsächlich die Fahrer-Weltmeisterschaft für sich entscheiden können, dann macht Bwin mit 3,50 die Top-Quote locker. Das Mercedes-Team hat bei den Tests in Jerez und Bahrain einen bärenstarken Eindruck hinterlassen, weswegen sich auch Hamiltons Teamkollege Nico Rosberg große WM-Hoffnungen machen kann. So bietet Interwetten den siebenfachen Wetteinsatz an, sollte der Deutsche sich die Weltmeisterschaft sichern. Überhaupt dürften die Motoren von Mercedes die technischen Änderungen sehr gut sehr gut umgesetzt haben.

 

Auch Ferrari hat seine Hausaufgaben gemacht und sollte wieder um Siege mitfahren können. Laut Wettanbieter werden die beiden Weltmeister Fernando Alonso und Kimi Räikkönen ein gewichtiges Wörtchen um den Gesamtsieg mitreden. Krönt sich der Spanier zum Weltmeister, verachtfacht Bet365 den Einsatz, sollte Teamkollege Räikkönen sich durchsetzen, macht der britische Bookie den 15-fachen Wetteinsatz locker. Die McLaren-Piloten Jenson Button und Kevin Magnussen haben Außenseiterchancen.

 

Die Zeit des Darbens ist für die Fomel-1-Fans ab Sonntag vorbei. In Australien steigt der Auftakt zu einer Formel 1-Saison, die große Spannung verspricht.

 

 

die besten Wettanbieter im Vergleich

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 11. März 2014 um 16:16 Uhr
 


Seite 3 von 92